Melsungen – 18 Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Bartenwetzerstadt

You are currently viewing Melsungen – 18 Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Bartenwetzerstadt
Melsungen Sehenswürdigkeiten

ANZEIGE Die märchenhafte Kleinstadt Melsungen liegt idyllisch an der Fulda im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis, ca. 25 km südlich von Kassel. Das markante historische Rathaus und das von Fachwerkhäusern geprägte Stadtbild, sind ein beispielhaftes Zeugnis für deutschen, mittelalterlichen Städtebau. Um die 400 Fachwerkhäuser bilden ein einzigartiges, geschlossenes und harmonisches Gesamtbild.  Hier habe ich ein wunderschönes Novemberwochenende verbracht, alle Facetten des Herbstes und magische Naturmomente erlebt. Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Fachwerkhäuser und Ausflugtipps in das Umland, zeige ich Dir in diesem Beitrag.

Inhalt

Die Tourismusregion Melsunger Land ist geprägt von zahlreichen Burgen, Schlössern, Klöstern, märchenhafter Fachwerkbaukunst und einer idyllischen Natur. Die Mittelgebirgslandschaft lässt sich wunderbar auf einem der  Wander- oder Radwegen erkunden.  Bei einer Kanu-Tour oder beim Stand-Up-Paddling auf der Fulda und Eder kann man sich sportlich austoben und dabei die Region von seiner besonders reizvollen Seite kennenlernen.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Melsungen

Das historische Rathaus von Melsungen

Melsungen Rathaus

Eines der schönsten Fachwerkhäuser im mitteldeutschen Raum ist zweifelsohne das Melsunger Rathaus mit seinen vier Fachwerktürmchen. Mit einer Höhe von 29 m kann man es fast schon als einen mittelalterlichen Wolkenkratzer bezeichnen.  Erbaut wurde das Prachtgebäude 1562-1568 auf den Resten eines Vorgängerbaus, welches einem Stadtbrand zum Opfer fiel.  Mittelalterliche Rathäuser waren oft multifunktionale Bauten, in ihnen wurde Gericht gehalten, Feste gefeiert, Messen veranstaltet, Handel in den großen Hallen im Erdgeschoss betrieben, Waren eingelagert, Löscheimer deponiert und die Stadt verwaltet. Auf großen Schautreppen wurden Ratsbeschlüsse verkündet und Urteile gesprochen. 

Melsungen Rathaus
Fachwerkdetails

Das Rathaus steht umsäumt von den prächtigsten Häusern frei auf dem Marktplatz und kommt in dieser traumhaften Kulisse unheimlich gut zur Geltung. Bis heute ist es Sitz der Stadtverwaltung. Im Rahmen einer Stadtführung darf man einen Blick in den Sitzungssaal werfen. 

Rathausturm mit Bartenwetzer

Melsungen Rathausturm

Im Rathausturm zeigt sich zweimal täglich um 12h und 18 h die Melsunger Symbolfigur Bartenwetzer. Doch was hat es mit dem Bartenwetzer auf sich? Viele Melsunger waren früher Waldarbeiter. Auf dem Weg zur Arbeit in den Melsunger Stadtwald trafen sie sich an der Fuldabrücke und wetzten ihre Äxte an der Sandsteinbrücke. Bis heute sieht man dort noch die alten Schleifmulden. 

Bartenwetzerbrücke

Bartenwetzerbrücke
Bartenwetzer
Bronzefigur eines Bartenwetzers vor einer alten Schleifmulde.
Melsungen Sehenswürdigkeiten

Die Bartenwetzer Brücke zählt zu den schönsten Brückenbauten Hessens. 1596/1598 wurde sie von Landgraf  Moritz von Hessen an Stelle einer eingestürzten Vorgängerbrücke erbaut. Er war innovativ und ließ die Fulda bis Hersfeld schiffbar machen.  Stabile Brücken und Transportwege waren für die Stadtentwicklung essentiell. Melsungen lag an der Kreuzung dreier  wichtiger Handelsrouten. Um Handel treiben zu können, musste der Transport der Waren reibungslos gewährleistet sein. 

Melsungen Bartenwetzerbrücke
Melsungen Fulda

Ich liebe naturnahe Städte und noch mehr Flusslandschaften. Von der Brücke aus ist die Aussicht auf die Fulda unglaublich schön. Der Tisch des Flusses muss reich gedeckt sein, denn  es wimmelt nur so von Fischreihern, Enten und Kormorane. 

Melsungen Städtereise
Melsungen Fulda

Auf einer Stadtführung mit dem Bartenwetzer

Melsungen Stadtführung

Eine grandiose Stadtführung erlebte ich mit dem „Bartenwetzer“ Herrn Nipshagen. Er zeigte mit viel Humor und Augenzwinkern die schönsten Ecken seiner Wahlheimat und ließ mich in die ereignisreiche Stadtgeschichte und mittelalterliche Gebräuche eintauchen. Dabei stand natürlich die Arbeit der Waldarbeiter und die Hinterlassenschaft des  Landgrafen Moritz im Vordergrund. Buchen kann man die außergewöhnliche Stadtführung über die Tourist Information am Markt 5. 

Interessant ist auch die Stadtführung „Mit`m Lisbeth unnerwegs“ denn S’Lisbeth weiß immer den neuesten Klatsch und Tratsch aus der Spellstubbe (Spinnstube) zu berichten.

Prächtige Patrizierhäuser am Marktplatz

Melsungen Marktplatz
Melsungen Marktplatz

An der Kreuzung von zwei bedeutenden Handelsstraßen entstand der Melsunger Marktplatz. Die einflussreichsten und wohlhabendsten Bürger lebten hier in ihren repräsentativen und teilweise reichverzierten Fachwerkhäusern. Hier pulsiert wie eh und je das Leben, du findest hier kleine Geschäfte, Restaurants, Cafés und die Tourist Information. 

Melsungen Einkaufen

Kaum zu glauben, aber viele der wunderschönen Fachwerkfassaden wurden ab 1800 unter Putz versteckt. Das hatte mehrere Gründe. Ein Grund war, dass Fachwerk aus Brandschutzgründen verschlossen wurde, Steinhäuser galten auch als Symbol für Reichtum, man war quasi „steinreich“ und schuf sich so ein Fake-Steinhaus. Fachwerk galt auch als unmodern und eher ärmlich. Zum Glück dauerte diese Phase nicht lange an und man legte das Fachwerk frei und wusste seine Vorteile wieder zu schätzen.

Marktmeisterhaus

Melsungen Marktmeisterhaus

Eines der beeindruckendsten Fachwerkhäuser der Melsunger Altstadt ist das Patrizierhaus Ecke Marktplatz/Brückenstraße, das auch als Marktmeisterhaus bezeichnet wird. Das zweigieblige Gebäude sticht mit seinen phantastischen Verzierungen sofort ins Auge. Es muss einst aus zwei Häusern zusammengelegt worden sein. Im Rathaus Café kannst Du übrigens mit Blick auf das Rathaus leckeren Kuchen und Snacks genießen.

Melsungen Marktmeisterhaus
Melsungen Marktmeisterhaus

An der Hausecke findet man auch eine der wenigen geschnitzten Holzfiguren an Melsunger Fassaden. Der stattliche Mann stellt den Marktmeister dar. Er regelte den reibungslosen Ablauf der Markttage, überprüfte die Qualität und Preise der Waren und erhob Gebühren, das Marktgeld. Oft ist es ja so, dass in solchen Schnitzereien Informationen versteckt wurden. Schaut Euch die Figur genauer an! Er hat seine Hände in die Hosentaschen gesteckt. War er vielleicht ein Langfinger und hatte dort etwas Geld eingesteckt? Oder konnte der Schnitzer nur nicht so filigrane Hände schnitzen? Schaut man ihm frontal ins Gesicht, wirkt er auch viel freundlicher als von der Seite. Hatte er vielleicht zwei Gesichter? Beachtet auch die Stellung der Füße!

Burgstrasse 5

Fachwerkschnitzereien
Burgstrasse 5

Häuser, wie in der Burggasse 5 faszinieren mich ungemein und sind ein Grund, weshalb Fachwerk eine so starke Wirkung auf mich hat. Die wunderschön gearbeiteten Hermenpilaster sollen Adam und Eva darstellen. Das Bürgerhaus wurde 1622 erbaut und mit zahlreichen barocken Schnitzereien verziert. 

Eulenturm

Melsungen Eulenturm

Der Eulenturm ist der letzte erhaltene Turm der Altstadt. Er wurde um 1387 erbaut und auch Diebesturm genannt, denn er wurde zeitweise als Gefängnis genutzt. Im Obergeschoss war für den Stadtdiener eine Wohnung eingerichtet. 

Landgrafenschloss mit Marstall

Melsungen Schloss

Das Landgrafenschloss Melsungen wurde 1550-1557 im Stil der späten Weserrenaissance als Jagdschloss für Landgrafen Philipp den Großmütigen erbaut.  Im dreißigjährigen Krieg quartierte sich General Tilly im Schloss ein. Zeitweise waren im dazugehörigen Marstall bis zu 60 Pferde untergebracht. Der schlichte Gebäudekomplex wird heute als Finanzamt und Amtsgericht genutzt. 

Melsungen Marstall
Ehemaliger fürstlicher Pferdestall
Melsungen Gänsemagd
Figurengruppe mit Gänsemagd

Schlossgarten Melsungen

Melsungen Schlossgarten

Ein idyllisches Kleinod ist der Schlossgarten hinter dem Landgrafenschloss. Er wurde als englischer Garten angelegt und ist von Resten der Stadtmauer umsäumt. Der alte Baumbestand und ein kleiner Teich machen ihn zu einem ganz besonderen Ort für eine kleine Auszeit. 

Stadtkirche Melsungen

Melsungen Stadtkirche

Nur wenige Meter vom historischen Marktplatz entfernt steht die evangelische Stadtkirche. Sie ist auch das älteste noch erhaltene Bauwerk der Stadt. Der Turm sowie das Hauptportal zum Mittelschiff stammen von einem romanischen Vorgängerbau.  Die gotische Kirche wurde in mehreren Bauabschnitten zwischen 1352 und 1425 erbaut. Ein Besuch lohnt sich! Rund um den Kirchhof kannst Du außerdem wunderschöne Fachwerkhäuser entdecken!

Melsungen Fachwerkhäuser
Deutsche Fachwerkstraße

Alter Friedhof Melsungen

Melsungen Alter Friedhof

Spazierst Du auch so gerne über alte Friedhöfe wie ich? Besonders im Herbst haben sie eine magische Wirkung auf mich. Den alten Friedhof findest Du nicht weit vom Eulenturm. Seit 1556 wurden hier die Bürger der Stadt beerdigt. Entlang der mit Efeu bewachsenen Friedhofsmauer stehen noch Grabsteine aus der Barockzeit. Beeindruckend finde ich auch das Denkmal für Gefallene im Deutsch/Französischen Krieg 1870/71.

Adresse: Obere Mauergasse 8

Hospitalkapelle St. Georg

Melsungen Sehenswürdigkeiten

Für jeden Liebhaber spiritueller Orte habe ich einen Geheimtipp! Auf der Gartenanlage des ehemaligen Hospitals St. Georg steht die romanische Hospitalkapelle, ein richtig mystischer Ort in den ich mich sofort verliebt habe.  Sie wurde 1303 erstmals urkundlich erwähnt und gilt mit der Stadtkirche als ältestes Gebäude der Stadt. 

Adresse: Hospitalstraße 18

Fachwerkkirche Christuskirche

Melsungen Fachwerkkirche

Dass Fachwerkbaukunst vielfältig ist beweist Melsungen mit einem weiteren phantastischen Gebäude. Die „Selbstständige Evangelisch-Lutherischen Kirche“ der Christusgemeinde wurde 1882 im neugotischen Stil erbaut. Die Fenster des Altarraums leuchten wunderschön bunt. 

Adresse: Tränkelücke 6

Morgenspaziergang an der Fulda

Fulda Fluss
Fulda Fluss

Frühmorgens entfalten Flusslandschaften ihre ganze Magie. Wenn auch noch die ersten Sonnenstrahlen nur schwer durch den Morgennebel durchdringen, entsteht eine faszinierende Lichtstimmung. Die Luft in den Morgenstunden ist herrlich frisch und ich liebe es, die Flussbewohner beim Erwachen zu beobachten. 

Melsungen - Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße

Deutsche Fachwerkstraße Melsungen
Deutsche Fachwerkstraße Melsungen

In der Melsunger Altstadt stehen um die 400 Fachwerkhäuser. Sie alle sind um die 300-400 Jahre alt. Die fachwerkreiche Region um Kassel kann man als Wiege der „Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte“ und der dazugehörenden Tourismussparte „Deutsche Fachwerkstraße“ bezeichnen. Die beliebte Ferien- und Kulturstraße ist unterteilt in 8 Teilstrecken und verbindet die schönsten Fachwerkstädte Deutschlands miteinander. Melsungen liegt an der Strecke „Vom Weserbergland über Nordhessen zum Vogelsberg und Spessart“, die sich perfekt auf einer Radtour, mit dem Wohnmobil oder auf einer Städtereise erkunden lässt.

Übernachten in Melsungen -Altstadthotel Centrinum

Hotel Centrinum Melsungen
Hotel Centrinum Melsungen

In der malerischen Kulisse der Melsunger Altstadt liegt nur wenige Schritte vom historischen Marktplatz entfernt das CENTRINUM Altstadt-Hotel. Hier soll der Gast sich wohlfühlen, genießen und Gastlichkeit erfahren! Wohlgefühlt habe ich mich hier sofort, denn das Team ist sehr hilfsbereit, freundlich und entspannt, ohne aufdringlich zu sein. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäudeensemble wurde 2006 behutsam zu einem modernen Fachwerkhotel umgebaut. Dem Hotel gelingt es ganz wunderbar den Gast auf eine Reise zwischen Tradition und Moderne mitzunehmen.

Individuelle Zimmer

Hotel Centrinum Melsungen
Hotel Centrinum Melsungen

Die 22 Zimmer sind individuell dem Charakter der historischen Räume angepasst, kein Zimmer gleicht dem anderen. Dabei wird auf modernen Wohnkomfort und Design nicht verzichtet. Alle Etagen lassen sich übrigens auch mit einem Fahrstuhl erreichen.  Ich schätze das besonders gute Raumklima in Fachwerkhäusern sehr und liebe es unter alten Fachwerkbalken einzuschlafen. Von meinem Zimmer aus hatte ich außerdem eine phantastische Aussicht auf das Rathaus und den Marktplatz.

Frühstücken im CENTRINUM

Restaurant und Bar F7 Melsungen
Centrinum

Das weltbeste Birchermüsli habe ich am Frühstücksbuffet im Hotel CENTRINUM gefunden. Es werden alle üblichen Frühstücksmöglichkeiten angeboten und der Service ist auch hier wieder sehr freundlich und aufmerksam. Der Frühstücksraum mit Bistrocharakter ist funktional und freundlich eingerichtet. 

Restaurant und Weinlokal F7

Restaurant und Bar F7 Melsungen

Im hoteleigenen Restaurant F7 (von Fritzlarer Straße 7) kann man den Tag genussvoll und entspannt ausklingen lassen. Wie im ganzen Haus ist das Ambiente, Service und die Küche auf Wohlfühlen und Genuss ausgerichtet. Die Küche von Restaurantleiter Jörg Sprenger ist weit über Melsungen hinaus bekannt. Er setzt auf Regionalität und Frische, entwickelt neue, saisonale Kombinationen ohne den ursprünglichen Charakter der Gerichte zu verlieren. Ein kleiner Gruß aus der Küche ist selbstverständlich. Für mich ist das F7 definitiv die beste Adresse in Melsungen. In den warmen Sommermonaten wird auch im Außenbereich serviert.

Melsungen Restaurant F7
Hähnchenbrust mit Dattelfüllung, Kürbiskernkruste, Kürbisravioli und Proseccosauce
Melsungen Restaurant F7
Beilagensalat mit Schmanddressing
Melsungen Restaurant F7
Lauwarmes Schokoküchlein mit Haselnusseis

Café zur Traube Melsungen

Café zur Traube Melsungen
Café zur Traube Melsungen
Schnitzel mit Champignons und Bratkartoffeln

Wer bodenständige Hausmannskost, leckere Burger und polnische Spezialitäten in urigem Ambiente zu fairen Preisen sucht, ist im Café Traube an der Bartenwetzer Brücke genau richtig und wird glücklich! Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgesprochen gut! Hier kehrten schon die Bartenwetzer nach ihrer schweren Arbeit ein. Das Café Traube ist das älteste Gasthaus der Stadt. Seit 2017 führt Pächter Krzysztof Namiel-Richter die über 250-jährige Tradition des Hauses nach intensiven Renovierungsarbeiten fort und ist aus der Melsunger Gastronomielandschaft nicht mehr wegzudenken. Die Metzgereiprodukte bezieht er regional von der Fleischerei Ross, den frischen Fisch vom Wochenmarkt. Sehr beliebt ist auch die Kuchenauswahl und das angebotene Frühstück am Wochenende. Ich empfehle Dir unbedingt rechtzeitig einen Tisch zu reservieren.

Adresse: Brückenstraße 26

Ausflug zur Burg Heiligenberg

Heiligenberg
Burg Heiligenberg
Burg Heiligenberg

Ein tolles Ausflugsziel im Melsunger Land ist die Höhenburgruine Heiligenberg bei Felsberg. Die Aussicht ins hessische Kernland bis nach Kassel ist gigantisch. Bei guter Sicht kann man mehr als 60 Ortschaften sehen. Die Burgruine ist ganzjährig frei zugänglich. Parken kann man ca. 200 m unterhalb der Burg, ein kurzer aber steiler Weg führt hoch zu dem beliebten Ausflugsziel.

Kunsterlebnispfad ARS NATURA

Kunstwanderweg ARS NATURA
Kunstwanderweges ARS NATURA
Die Wartenden

Um die Burgruine Heiligenberg herum führt durch ein Landschaftsschutzgebiet der Kunsterlebnispfad ARS NATURA. Entlang des familienfreundlichen, schmalen Rundweges gibt es viele Kunstwerke aus naturverträglichen Materialien zu entdecken.



Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit der Stadt Melsungen, der Deutschen Fachwerkstraße und enthält Werbung.

Interessiert Dich das Thema Fachwerk? Dann kannst Du hier weiterlesen…

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden.

Diese Artikel werden Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar